Wann wird es Zeit für eine Operation der Weisheitszähne?

Weisheitszähne haben oftmals nicht nur zu wenig Platz im Kiefer, sie liegen manchmal auch seitlich oder schräg und können deshalb nicht normal wachsen. So kann es vorkommen, dass sie gegen die schon vorhandenen Zähne drücken und diese damit schädigen. Auch aus kieferorthopädischen Gründen kann eine Operation der Weisheitszähne angeraten sein, wenn nämlich die neu durchbrechenden Weisheitszähne den Behandlungserfolg gefährden.

Von Karies betroffen? Dann müssen Weisheitszähne raus

Ein weiterer Grund spricht für die Entfernung der Weisheitszähne:  Weisheitszähne lassen sich schlecht putzen, selbst wenn sie voll durchgebrochen sind. Da sie so weit hinten im Mund liegen, können sie nur unzureichend mit der Zahnbürste gereinigt werden. Daher sind Weisheitszähne häufig von Karies betroffen, was auch für eine Operation spricht.

Als Facharztpraxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie ist uns vom Team Dr. Dr. Matthias Karallus die Entfernung von Weisheitszähnen bestens vertraut. Wir sind mit unserer medizinischen Kompetenz immer für Sie da: Von der individuellen Beratung über die eigentliche Operation bis zur sorgfältigen Nachsorge. Patientinnen und Patienten aus der gesamten Region Ditzingen, Ehingen, Laupheim und Bad Saulgau – aber auch Bad Waldsee, Leonberg, Memmingen, Ravensburg, Ulm und Umgebung finden in unserer Facharztpraxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie kompetente Ansprechpartner, wenn es um die Operation von Weisheitszähnen geht. Hier in unserer Praxisklinik in Biberach an der Riß nehmen wir uns Zeit für Sie und Ihr Gebiss.